Startseite > Häufige Fragen zu Kontaktlinsen

Häufige Fragen zu Kontaktlinsen


Gerne helfen wir Ihnen bei allen Fragen zu Kontaktlinsen, Kontaktlinsenflüssigkeiten und den nötigen Werten für die Bestellung von Kontaktlinsen (Tageslinsen, Monatslinsen, torische Tageslinsen, torische Monatslinsen, multifokale Tageslinsen, multifokale Monatslinsen etc.)

Auf dieser Seite finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen an uns und unsere Antworten mit Erläuterungen. Weitere umfangreiche Informationen und Tips finden Sie auch auf unserer Infoseite
-> Alles über Kontaktlinsen.

Sie suchen ein Produkt? Tragen Sie bitte das gesuchte Produkt oben links in das Feld für die Produktsuche [ Suchbegriff od. Produkt eintragen ] ein oder besuchen Sie alternativ unsere Markenübersichtsseite -> Kontaktlinsen Markenauflistung

Zur -> Startseite des Shops

Sollte Ihre Frage hier nicht direkt beantwortet sein sind wir gerne bereit Ihnen nach bestem Wissen zu helfen. Die Frage melden Sie uns bitte über unsere -> Dialogbox. Gerne können Sie sich auch Mo., Di., Do. und Fr. von 9.00 Uhr - 13.00 Uhr sowie von 15.00 Uhr - 17.00 Uhr (Mi. von 9.00 Uhr - 13.00 Uhr) an unsere telefonische Kundenbetreuung wenden. (Tel: +49 (0)6147 919348). Wir stehen Ihnen zu allen Fragen bezüglich Ihrer Kontaktlinsen fachlich zur Seite.


1.) Welche Kontaktlinsen bei trockenen Augen?

2.) Welche Augentropfen mit Kontaktlinsen?

3.) Wie lange kann man Kontaktlinsen tragen?

4.) Wie oft muss man Kontaktlinsen (Tageskontaktlinsen, Zweiwochenkontaktlinsen, Monatskontaktlinsen) wechseln?

5.) Wie lange kann man Monatslinsen (Tageskontaktlinsen, Zweiwochenkontaktlinsen, Monatskontaktlinsen) wirklich tragen?

6.)Warum darf ich die Tages- 14 Tages- und Monatslinsen jeweils nur 1 Tag, 14 Tage bzw. 4 Wochen nutzen, auch wenn die Kontaktlinse nicht den ganzen Tag oder jeden Tag getragen wird?

7.) Wie lange kann man Kontaktlinsen in der Lösung aufbewahren?

8.) Wie lange darf man Kontaktlinsen in der Flüssigkeit lassen?

9.) Woher bekomme ich die nötigen Werte für eine Kontaktlinsen-Bestellung?

10.)Kann man die bekannten Parameter der angepassten und getragenen Kontaktlinsenmarke zur Bestellung einer anderen Kontaktlinsenmarke verwenden?

11.) Kann man mit Brillenwerten Kontaktlinsen bestellen?
Kann man Kontaktlinsen einfach so kaufen?

12.) Sollte man sich eigentlich regelmässig bei einem Augenarzt oder Optiker zur Kontrolle der Augen sehen lassen?
Oder ist das nicht nötig, solange man keine Probleme mit den Kontaktlinsen hat?

13.) Ist es besser, wenn der Wassergehalt eines Kontaktlinsenmateriales höher ist, und sollte man die Kontaktlinsen nach Wassergehalt auswählen?

14.) Ist es besser, eine Kontaktlinse mit hoher Sauerstoffdurchlässigkeit zu tragen, und was sagt mir der Dk-Wert bzw. Dk/t-Wert?

15.) Was bedeuten die Abkürzungen BC(ro), PWR(D,SPH,F´), CYL(ZYL), AXIS(X), DIA(øT), ct, ADD?



Frage 1. u. 2.) Welche Kontaktlinsen bei trockenen Augen?

Welche Augentropfen mit Kontaktlinsen?



Unsere eindeutigen Favoriten aus der Anpasserpraxis sind die Zweiwochenlinsen
Acuvue ® OASYS ™ with HYDRACLEAR ™ PLUS und Acuvue ® OASYS ™ for ASTIGMATISM with HYDRACLEAR ™ PLUS
die Monatslinsen ECCO silicone comfort, ECCO silicone comfort toric, Proclear ® Sphere, Proclear ® Toric
die Tageslinsen ACUVUE ® OASYS ™ 1-Day mit HydraLuxe ™ Technologie, Proclear ® 1 day,
die torische Tageslinse ACUVUE ® OASYS ™ 1-Day for ASTIGMATISM mit HydraLuxe ™ Technologie
und die multifokalen Zweiwochenlinsen Acuvue ® OASYS ™ for PRESBYOPIA with HYDRACLEAR ™ PLUS.

Zusätzlich Empfehlen wir zur Nachbenetzung der Augen
Lipo Nit ® Augentropfen GEL mit 3mg/ml Hyaluron

und
Lipo Nit ® Augenspray Sensitive - Nachbenetzungsspray mit Liposomen und Dexpanthenol.

je nach individueller Vorliebe für Augentropfen oder Lidspray.

Zur dauerhaften Linderung und Aufrechterhaltung des Tränenfilmes kann man das Lidspray optional auch als optimale Ergänzung zu den Augentropfen anwenden.




Frage 3.,4.,5. u. 6.) Wie lange kann man Kontaktlinsen tragen?

Wie oft muss man Kontaktlinsen (Tageskontaktlinsen, Zweiwochenkontaktlinsen, Monatskontaktlinsen) wechseln?

Wie lange kann man Monatslinsen (Tageskontaktlinsen, Zweiwochenkontaktlinsen, Monatskontaktlinsen) wirklich tragen?

Warum darf ich die Tages- 14 Tages- und Monatslinsen jeweils nur 1 Tag, 14 Tage bzw. 4 Wochen nutzen, auch wenn die Kontaktlinse nicht den ganzen Tag oder jeden Tag getragen wird?"



- Ziel der Austauschsysteme ist es, Ihnen durch geplanten, täglichen- , 14 tägigen- bzw. 4-wöchigen Wechsel der getragenen Kontaktlinsen gegen frische, hygienische, sauerstoffdurchlässige Kontaktlinsen ein Maximum an Sicherheit zu bieten!

Wird die Austausch-Kontaktlinse länger genutzt, kann die Sicherheit und somit auch die Produkthaftung nicht mehr gewährleistet werden. Augenschäden wegen erheblich reduzierter Sauerstoffdurchlässigkeit, durch zu lange Nutzung, durch Kontaminierungen (Viren,Bakterien,Pilze etc.) und wegen Materialschäden/Materialalterung sind die Folge.

Die Erfahrungen hiermit haben gezeigt, dass die Schädigungen der Augen vom Träger nicht bemerkt werden und erst dann Probleme auftauchen, wenn schon massive Unverträglichkeiten entstanden sind, die die weitere Nutzung von Kontaktlinsen lange oder oft sogar ganz unmöglich machen.

Desweiteren sind die genannten Austauschintervalle keine Mindestnutzungszeiten sondern nur die vom Hersteller empfohlenen maximalen Nutzungszeiten incl. Tragepausen!
Wir sprechen also nicht von Haltbarkeit, sondern von Nutzbarkeit. Wie lange Sie die Kontaktlinsen nutzen sollten, können oder dürfen, hängt unter anderem von folgenden Einflüssen ab:

  • von der Tränen-Qualität und -Menge,
  • von der Tragezeit und den Tragebedingungen
  • von der Handhabung und Pflege
  • vom Verfalldatum



Kontaktlinsen sollten also nur so lange genutzt werden, solange sie voll funktionsfähig sind!
Dies ist individuell sehr unterschiedlich und vom Träger selbst abhängig!
Erfragen Sie Ihre individuellen Nutzungszeiten unbedingt bei Ihrem Anpasser, und überschreiten Sie keinesfalls die jeweiligen vom Hersteller angegebenen Austauschintervalle für die Kontaktlinsen.




Frage 7. u. 8.) Wie lange kann man Kontaktlinsen in der Lösung aufbewahren?

Wie lange darf man Kontaktlinsen in der Flüssigkeit lassen?



- Eine pauschale Antwort auf die mögliche Lagerzeit einer Kontaktlinse in der Pflegelösung ist nicht verantwortbar, da dies absolut abhängig ist vom genutzten Pflegeprodukt. Wie lange eine Kontaktlinse in der jeweiligen Flüssigkeit ununterbrochen gelagert werden kann können Sie im Regelfall den Gebrauchsanweisungen entnehmen. (Auf den Detailseiten unserer Pflegemittelangebote sind bei vielen Pflegeprodukten die möglichen ununterbrochenen Lagerzeiten angegeben.)

Natürlich ist die Flüssigkeit bei jeder Nutzung der Kontaktlinsen mit frischer Lösung zu erneuern!

Anmerkung: Sollten Sie die Kontaktlinsen so selten tragen, dass Sie sich eine solche Fragen stellen ist es eher ratsam bei Möglichkeit auf Tageslinsen umzusteigen. Pflegemittel werden dann nicht gebraucht und Problematiken in Bezug auf die Hygiene können durch den täglichen Austausch nicht mehr aufkommen.

Sollten Sie die maximale Lagerzeit überschritten haben ist eine ausreichende Desinfektion nicht mehr gewährleistet und Sie sollten die Kontaktlinsen auf keinen Fall mehr benutzen!




Frage 9.): Woher bekomme ich die nötigen Werte für eine Kontaktlinsen - Bestellung?


- Sie finden die nötigen Werte auf der Originalverpackung Ihrer Kontaktlinsen und Ihrem Kontaktlinsen-Pass.
- Für die Bestellung von Kontaktlinsen benötigen Sie den Krümmungsradius BC (ro), die Stärke PWR (D,SPH,F`v) und den Durchmesser DIA (øT).
- Bei torischen Kontaktlinsen für Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) werden zusätzlich der Zylinder CYL (ZYL) in Minus-Werten und die Achse AXIS (X) mit Werten zwischen 0 und 180 Grad angegeben.
- Bei multifokalen Kontaktlinsen für Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) wird zusätzlich die Addition (ADD) in Plus-Dioptrien angegeben.

Fragen Sie gegebenenfalls Ihren Augenarzt oder Optiker nach ihren Kontaktlinsenwerten, und lassen Sie sich einen Kontaktlinsen-Pass ausstellen.




Frage 10.): Kann man die bekannten Parameter [BC(ro),PWR(D,SPH,F`v),DIA,CYL,AXIS etc.] der angepassten und getragenen Kontaktlinsenmarke zur Bestellung einer anderen Kontaktlinsenmarke verwenden?


- Neben den unterschiedlichen Materialien unterscheiden sich die Fabrikate in Ihren speziellen Geometrien, welche eine Anpassung im Sinne von Überprüfung der für Ihre Augen passenden Geometrie notwendig machen.
Die Angabe BC bezieht sich nur auf einen eng begrenzten (ca.1-4mm) zentralen Bereich der Rückfläche einer Kontaktlinse und stellt keine Aussage über die tatsächliche Geometrie dar. Bei torischen Kontaktlinsen, die zur Korrektion von astigmatischen Fehlsichtigkeiten (Hornhautverkrümmung) geeignet sind, muss zusätzlich auch die Stabilisierungsachse bestimmt werden, um ein möglichst gutes Sehen zu gewährleisten. Selbst die Kontaktlinsenstärke (PWR,D,SPH) kann von Kontaktlinsenmarke zu Kontaktlinsenmarke unterschiedlich ausfallen.

Bitte bestellen Sie deshalb immer nur Kontaktlinsen, die Ihnen auch angepasst wurden, und von denen Sie die Parameter kennen. Sonst sind Sehprobleme, Verträglichkeitsprobleme, Handlingsprobleme und Augenschäden zu befürchten.

Suchen Sie deshalb erst Ihren Anpasser auf, und lassen Sie dort die notwendigen Parameter für die gewünschten Kontaktlinsen ermitteln.




Frage 11.): Kann man mit Brillenwerten Kontaktlinsen bestellen?
Kann man Kontaktlinsen einfach so kaufen?



- Welche Kontaktlinsen für Sie geeignet sind, kann und darf man nicht aus den Parametern der Brille ableiten. Die Folge sind Verträglichkeitsprobleme, Handlingsprobleme und Augenschäden. Eine Eignung muss immer direkt mit den gewünschten Kontaktlinsen abgeprüft werden. Ihr Anpasser (Optiker oder Augenarzt) hilft Ihnen gerne. Er ermittelt die erforderlichen Kontaktlinsenparameter, und hilft Ihnen bei der Auswahl der für Sie geeigneten Kontaktlinsen, wobei Sie sich über die Details der verschiedenen Kontaktlinsen schon hier im Shop informieren können.

Suchen Sie Ihren Anpasser (Optiker oder Augenarzt) auf und lassen Sie dort die notwendigen Parameter für die gewünschten Kontaktlinsen ermitteln.




Frage 12.): Sollte man sich eigentlich regelmässig bei einem Augenarzt oder Optiker zur Kontrolle der Augen sehen lassen?
Oder ist das nicht nötig, solange man keine Probleme mit den Kontaktlinsen hat?



- Die Empfehlung aller Augenärzte und auch unsere eigene dringliche Empfehlung ist, dass man halbjährliche Kontrollen bei einem Augenarzt durchführen soll, da sich schwere Komplikationen zumeist für Sie nur unmerklich ankündigen. Der Arzt kann diese aber frühzeitig durch eine eingehende Untersuchung erkennen und somit für Ihre Augengesundheit Sorge tragen (Linsenwechsel, Materialwechsel, Pflegemittelwechsel etc.)

Geschieht dies nicht, riskieren Sie Ihre Augengesundheit!
Bedenken Sie: Kontaktlinsen sind trotz aller Verbesserungen immer noch Fremdkörper auf Ihrer Hornhaut, die minimale Reizungen hervorrufen, welche sich zu Problemen ausweiten können, sofern diese Reizungen nicht kontrolliert und minimiert werden.




Frage 13.): Ist es besser wenn der Wassergehalt eines Kontaktlinsenmateriales höher ist, und sollte man die Kontaktlinsen nach Wassergehalt und Sauerstoffdurchlässigkeit auswählen?


- Grundsätzlich ist ein höherer Wassergehalt eines Kontaktlinsenmateriales nicht automatisch als besser einzustufen. Es müssen immer auch die individuellen Gegebenheiten des Kontaktlinsenträgers berücksichtigt werden. Liegt z.B. eine Neigung zu "trockenen Augen" beim Träger vor, und der Wasseranteil des Tränenfilms selber ist sehr gering, so führt dies häufig zu Unverträglichkeiten mit Kontaktlinsen die einen hohen Wassergehalt aufweisen.

Bei "weichen" Kontaktlinsen hat man mit Materialien, die einen hohen Wassergehalt aufweisen, bisher immer erreicht, dass die Sauerstoffdurchlässigkeit (Dk und Dk/L) erhöht wurde. Prinzipiell ist dies für die Sauerstoffversorgung der Hornhaut vorteilhaft. Allerdings hat man dann gegebenenfalls Abstriche beim Handling (herabgesetzte Eigenstabilität der Linse) und wie schon angesprochen bei "trockenen Augen" zu machen.

Auch aus diesen Gründen wurden neuerdings "weiche" Kontaktlinsen (Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen) auf den Markt gebracht, die trotz relativ niedrigem Wassergehalt eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit haben (z.B. Air Optix Aqua mit nur 33% Wassergehalt aber enorm hohem Dk/t 138, Focus Night&Day mit nur 24% Wassergehalt aber enorm hohem Dk/t 175 und Purevision mit nur 36% Wassergehalt aber enorm hohem Dk/t 110).

Hieraus ergeben sich einige der Gründe, die es notwendig machen, die Kontaktlinsen direkt auf dem Auge testen zu lassen, um deren Verträglichkeit neben der Basiskuve (BC) und dem Kontaktlinsendurchmesser (DIA), die je nach gemessenen Hornhautradien und Hornhautdurchmesser gewählt werden müssen, abzuklären.
Ein geschulter, verantwortungsbewusster Kontaktlinsenanpasser (Augenoptiker oder Augenarzt) hilft Ihnen gerne bei der Auswahl der für Sie geeignetsten Kontaktlinsen.




Frage 14.): Ist es besser eine Kontaktlinse mit hoher Sauerstoffdurchlässigkeit zu tragen, und was sagt mir der Dk-Wert bzw. Dk/t-Wert?


- Da besonders die weichen Kontaktlinsen mit Ihrem Durchmesser die gesamte Hornhautfläche bedecken, beeinträchtigen sie die freie Sauerstoffversorgung der Hornhaut. Die Cornea (Hornhaut) wird nur unwesentlich über den Organismus mit Sauerstoff versorgt. Sie beinhaltet keine Blutgefässe, um die Transparenz (Lichtdurchlässigkeit) nicht zu beeinträchtigen, und ist somit von einer Sauerstoffversorgung von "Außen" abhängig. Hieraus ergibt sich prinzipiell, dass hohe Sauerstoffdurchlässigkeiten von Kontaktlinsenmaterialien von großem Vorteil sind.

Aber: Hohe Sauerstoffdurchlässigkeiten sind nicht das einzige Auswahlkriterium für Kontaktlinsen!

Ihre persönlichen, individuellen Gegebenheiten wie Fehlsichtigkeit, Hornhauttopometrie, Wassergehalt des Tränenfilms etc. bis hin zum Beruf, der gewünschten Tragesituation und Tragedauer, die Geometrien der verschiedenen Kontaktlinsen, deren Wassergehalt, Material, Handlingseigenschaften etc. etc. beeinflussen massgeblich die Auswahl, weshalb Sie nur zusammen mit einem Fachmann (Augenoptiker oder Augenarzt) in Erfahrung bringen können, welche Kontaktlinse für Sie geeignet ist.

Was beschreibt der Dk-Wert bzw. Dk/t-Wert?:

Dk: Der Dk-Wert ist ein Mass für die Durchlässigkeit von Sauerstoffmolekülen bei formstabilen und weichen Kontaktlinsenmaterialien. Je höher dieser Dk-Wert ist, desto mehr Sauerstoffmoleküle finden in einer bestimmten Zeitspanne den Weg durch ein Material.

Mit steigender Temperatur nimmt die Permeabilität (Durchlässigkeit) zu und mit der Dicke des Materials ab. Deshalb wird die Sauerstoffdurchlässigkeit häufig auch unter Berücksichtigung der Materialdicke angegeben und dann als Dk/t bezeichnet. (t=Mittendicke einer Kontaktlinse)




Frage 15.) Was bedeuten die Abkürzungen BC(ro), PWR(D,SPH,F´v), CYL(ZYL), AXIS(X), DIA(øT), ct, ADD?


Bedeutung bei Kontaktlinsen:

  • mit BC (engl.: base curve) bezeichnet man den zentralen Rückflächenradius (nicht die gesamte Rückfläche) einer Kontaktlinse in mm. Wird auch als (ro) angegeben.
  • mit PWR (engl.: power) wird die Kontaktlinsenstärke in dpt (Dioptrien) bezeichnet. Wird auch als D, SPH und F´v angegeben.
  • mit CYL wird die Stärke der cylindrischen Wirkung in dpt (Dioptrien) bezeichnet. Diese dient zum Ausgleich astigmatischer Fehlsichtigkeiten (Hornhautverkrümmungen)
  • mit AXIS (engl.: axis) bezeichnet man die Achslage dieser zylindrischen Wirkung, vor dem Auge. Häufig auch einfach als X angegeben.
  • mit DIA (engl.: diameter) bezeichnet man den Kontaktlinsendurchmesser in mm.
  • mit ct bezeichnet man die Mittendicke (in mm) einer Kontaktlinse (für Bestellungen nicht relevant).
  • mit ADD bezeichnet man den Nahzusatz in dpt (Dioptrien) bei Multifocalkontaktlinsen.




Warenkorb

0 Artikel

Keine Artikel vorhanden 0,00 €

Individuell / Hohe Werte